TopLogo

Wald-Jugendspiele

Seit nunmehr 40 Jahren zählen die Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz zu den erfolgreichsten Umweltbildungs-Veranstaltungen. Dabei gehen die Wurzeln auf eine Spielidee der Deutschen Waldjugend als Jugendorganisation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Rheinland-Pfalz zurück. Heute richtet die SDW, Landesverband Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit Landesforsten Rheinland-Pfalz an aktuell 25 Spielstandorten landesweit die Spiele aus. Jährlich nehmen bis zu 15.000 Kinder und Jugendliche -aktuell ausschließlich der 3. Jahrgangsstufe der Grundschulen- an den erlebnisreichen Wettbewerbstagen im Wald teil.
 
In den Wäldern rund um die Ortsgemeinde Trassem starteten die ersten Wald-Jugendspiele bereits 1994. Inzwischen haben mehr als 28.300 Kinder und Jugendliche am Spielestandort Trassem den "Unterricht im grünen Klassenzimmer - dem Wald!" erlebt. Für die Schülerinnen und Schüler der aktuell 3. Klassen der Schulen aus den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg-Kell sowie Gastklassen aus dem benachbarten Saarland und Luxemburg besteht jedes Jahr gegen Ende des Schuljahres die Möglichkeit zur Teilnahme. Es erwarten sie Aufgaben, die durch gemeinsames Anpacken gelöst werden können (bspw. das Biotopbrückenspiel) oder bei denen auf Lernwissen zurückgegriffen werden muss.
Die Wald-Jugendspiele enden traditionell mit der Siegerehrung der punktbesten Klassen. Die Erstplazierten erhalten kleine Geld- und Sachpreise und werden in die landesweite Bewertung aller Spielstandorte einbezogen.
Bilder der Siegerklassen der vergangenen Jahre finden sie hier.  Zu den Hauptsponsoren zählte über viele Jahre die
 
Eine Liste der Sponsoren der Wald-Jugendspiele Trassem der vergangenen Jahre finden sie hier.
 
Weitere Informationen zu den landesweiten Spielen erhalten Sie auch auf der Homepage der Wald-Jugendspiele
 
 

 

Kurzer Rückblick auf die 28. Wald-Jugendspiele in Trassem

 

DIE KLASSE 3b DER GRUNDSCHULE KONZ-OBEREMMEL WURDE PUNKTBESTE KLASSE

Die 28. Wald-Jugendspiele fanden am 08. und 09. Juni 2022 rund um das Walderlebniszentrum Trassem statt. 36 Klassen der 3. Jahrgangsstufe konnten mit ihren Forstpatinnen und Forstpaten einen Walderlebnistag besonderer Art genießen. Dazu hatte das Forstamt Saarburg 2 Waldparcours mit jeweils 12 Spielstationen vorbereitet, wobei Start und Ziel der Klassen am Walderlebniszentrum Trassem war. Auf die gemeinsame Siegerehrung auf der Naturbühne der Waldarena musste  auch in diesem Jahr wegen der landesweiten Corona-Vorgaben für alle Spielstandorte in Rheinland-Pfalz verzichtet werden. 

Mit 874 Punkten erreichte die Klasse 3 b der Grundschule Konz-Oberemmel die mit Abstand meisten Punkte aller 3. Klassen der beiden Spieltage und wurde somit Standortsieger 2022 am Spielstandort Trassem. Sehr gute zweite Plätze belegten punktgleich mit 854 Punkten die Klassen 3 a und 3 b der Grundschule St. Marien Wasserliesch. Das ungewöhnliche Ergebnis komplettierte die Klasse 3 a der Grundschule Konz-Oberemmel, die mit 846 Punkten den 3. Platz einnahm.

Die Ehrung der punktbesten 3. Klasse erfolgte am 24. Juni 2022 direkt vor Ort in der Grundschule in Konz-Oberemmel.

Mit rund 600 Teilnehmenden zählen die Wald-Jugendspiele auch nach dem Wegfall der 7. Klassen der weiterführenden Schulen zu den großen Umweltbildungsveranstaltungen in der Großregion. Mehr als 100 HelferInnen und Helfer unterstützen das ausrichtende Forstamt Saarburg an beiden Spieltagen sowie beim Auf- und Abbau der Waldparcours. Neben den MitarbeiterInnen von Landesforsten Rheinland-Pfalz sind hier insbesondere die Kinder und Jugendliche der Deutschen Waldjugend, Falkenhorst Trassem e.V. zu nennen. Die Spiele wurden erstmalig durch die Sparda Bank Südwest eG gefördert.

 

Organisatorische Änderungen zu den 27. Wald-Jugendspielen in Trassem

 

Um eine Ausrichtungen der 27. Wald-Jugendspiele unter den dann geltenden Kontaktbeschränkungen am 16. und 17. Juni 2021 rund um das Walderlebniszentrum Trassem zu ermöglichen, wurden bereits jetzt wichtige organisatorische Änderungen festgelegt. Diese sind:

    • Wegen der aktuellen Situation wird es keine zentrale Siegerehrung und keine Möglichkeit der Verköstigung geben! Die Klassen sollen möglichst bald nach Absolvierung des Parcours den Veranstaltungsbereich rund um das Walderlebniszentrum Trassem verlassen. Das verkürzt die Verweildauer im Wald und erleichtert damit ggf. die Organisation des Rücktransfers zur Schule. Die Siegerurkunden werden den Klassen anschließend auf dem Postweg zugestellt.
    • Erstmalig werden die 3. Klassen von keiner Forstpatin/von keinem Forstpaten auf dem Parcours begleitet. Nach kurzer Einweisung begleitet ausschließlich die Lehrkraft die Klasse auf dem Waldparcours. Die Stationen auf dem Waldparcours sind alle mit StationsbetreuerInnen besetzt, die die Spielstationen anleiten.

Wir bitten um Verständnis und hoffen durch die organisatorischen Änderungen sowie durch die Vorlage des aufwendigen Hygienekonzeptes, eine notwendige Genehmigung der zuständigen Ordnungsbehörde bzw. des Gesundheitsamtes zu erwirken.

Die aktuelle Entwicklung der CORONA-Pandemie lässt uns hoffen!

Kontakt

Waldinformation-Umweltbildung-Walderleben

Dietmar Schwarz

Tel:     (0 65 81) 2681
Fax:    (0 65 81) 99 35 08
         dietmar.schwarz@wald-rlp.de

Partner

OrtsgemeindeTrassem2

Ortsgemeinde Trassem

rp

Land Rheinland-Pfalz

logoNaturpark

Naturpark Saar-Hunsrück

logo forstamt

Forstamt Saarburg

Spitze